Konservative Orthopädie 

Die "konservative Orthopädie" umfasst alle Behandlungen bzw. Maßnahmen, welche zur Schmerzlinderung, Funktionswiederherstellung bzw. Funktionserhalt beitragen, jedoch OHNE Operation auskommen. 

Mein Ziel ist es über 

  • ein ausführliches Anamnesegespräch,
  • eine Statuserhebung (Gelenkuntersuchung, Gangbild- und Haltungsanalyse) sowie
  • eine entsprechende Zuweisung zur bildgebenden Diagnostik (MRT, CT, Röntgen)

die Beschwerden Ihres Bewegungs- und Stützapparates abzuklären und ein individuelles Behandlungskonzept mit Ihnen gemeinsam auf Sie zugeschneidert zu entwerfen. 


Konservative Orthopädische Behandlungsmaßnahmen:

  • Infiltrationstherapie mit schmerz- und entzündungshemmenden Medikamenten - intraartikulär (ins Gelenk)
  • Infiltrationstherapie - Schmerzpunktinfiltration
  • Intraartikuläre Hyaluronsäure bei Arthrose
  • Eigenbluttherapie (ACP)
  • Collagenaseinfiltration bei Morbus Dupuytren
  • Schmerzinfusionen
  • Hochdosis Vitamin-C / Nährstoffe / CBD / MSM
  • Vitality Flossing
  • Kinesio-Taping
  • Verordnung von Heilbehelfen (Orthopädische Schuheinlagen, orthopädische Schuhzurichtung, Orthesenversorgungen bei Lähmungen/Schwächen, Rollstühle, u.a.)
  • Zuweisung zur Physiotherapie


Nachbehandlung Traumatologie/Unfallchirurgie 

Ein Unfall kommt immer ungelegen und unpassend. Nach entsprechender Akutversorgung im Krankenhaus kann Ihnen jedoch darüber hinaus noch weitergeholfen werden. 

  • Naht- bzw. Klammerentfernung sowie regelmäßige Verbandswechsel
  • Besprechung der extern durchgeführten Röntgenkontrollen
  • Erstellung bzw. Weiterverfolgung eines schon vorhandenen Behandlungsplanes
  • Zuweisung zur Physiotherapie
  • Anträge (Rehabilitation, Kur)

Bei angelegtem Gipsverband bitte ich Sie die Kontrollen im Krankenhaus einzuhalten.


Subakute Unfallchirurgie 

Zum Glück führt nicht jeder Unfall unmittelbar und sofort ins Krankenhaus. Kleinere Hoppalas, wie beispielsweise angestoßene Zehen, bereits mittels Röntgen abgeklärte Überknöcheltraumata und ähnliches können Sie gerne stressfrei und ohne lange Wartezeit von mir behandeln lassen.


Orthopädische Chirurgie 

Ist eine Operation die letzte Mögliche Option biete ich Ihnen die operative Sanierung am Univ. Klinikum Graz an der Abteilung für Orthopädie und Traumatologie an. Selbstverständlich bereite ich Sie sowohl körperlich als auch mental auf diesen Eingriff vor.

  • Operationen an der Schulter (Impingement, AC-Gelenk-Arthrose, Rotatorenmanschettenrekonstruktion, Endoprothetik) in Kooperation mit Doz. Bernhardt
  • Operationen am Arm/an der Hand (STT-Arthrose, Versteifung, Karpaltunnelspaltung, Ringbandspaltung) in Kooperation mit Assoz. Prof. Glehr
  • Operationen an der Hüfte (Totalendoprothese, Impingement) in Kooperation mit OA Maurer-Ertl
  • Operationen am Kniegelenk (Knietotalendoprothetik, Hemischlittenprothese, Meniskussanierung, Kreuzbandersatzplastik) in Kooperation mit Assoz. Prof. Sadoghi
  • Revisionsendoprothetik (Hüfte, Knie) in Kooperation mit Assoz. Prof. Glehr
  • Wirbelsäulenoperationen (Kypho-, Vertebroplastie, Versteifung) in Kooperation mit OA Bratschitsch
  • Operationen am Fuß (Hallux valgus-Korrektur, Hammerzehenkorrekturn, Mittelfußkorrektur, Sprunggelenkversteifung/-arthroskopie) in Kooperation mit OA Ornig
  • Tumoroperationen - Weichteil- und Knochentumore (Biopsie, Entfernung, Rekonstruktion) in Kooperation mit OA Bergovec

Sie können Ihrer Versicherung entsprechend (Allgemeinklasse, Sonderklasse) ohne Mehrkosten stationär behandelt werden. Die Nachbehandlung erfolgt anschließend wieder in Ihrer Nähe in meiner Ordination ohne lange Wartezeiten in Spitalsambulanzen.